ZEITMANAGEMENT

Zeitmanagement

Wie teilen wir unsere Zeit richtig ein?

Jeder Tag hat 24 Stunden und jeder Mensch hat 24 Stunden pro Tag an Zeit zur Verfügung. Diese Information ist nicht neu und dennoch ist die Verfügbarkeit von Zeit eines der gerechtesten verfügbaren Mittel.

Wie wir diese verfügbare Zeit nutzen, ist unsere eigene, individuelle Entscheidung.
Allerdings ist dieser Schritt oft nicht so einfach, denn wir Menschen tun uns schwer Entscheidungen zu treffen und daher auch Prioritäten zu setzen.

Um eine Entscheidung zu treffen, was ich in meiner verfügbaren Zeit zu erledigen habe, muss ich wissen, was mir wichtig ist. Und hier stehen wir vor der nächsten Hürde.

Wann ist eine Aufgabe wichtig? Dies liegt im Auge des Betrachters. Wir Menschen sind alle unterschiedlich. Eine Aufgabe ist dann wichtig, wenn sie mich meinen Zielen näherbringt. Damit entsteht schon die nächste Frage: Was sind meine Ziele?

Wie Sie sehen: eine effiziente und effektive Zeitplanung ist gar nicht so einfach.

Was genau ist der Unterschied zwischen effektiv und effizient?
Das Richtige tun (effektiv), statt die Dinge richtig tun (effizient)

Bereits in der 60iger Jahren legte der Management Papst Peter Druck den Finger in deutsche Wunden. Oft perfektionieren wir, anstatt nach dem richtigen Weg zu suchen.

Zeitmanagement

Um meine wertvolle Lebenszeit, die leider endlich ist, sinnvoll zu nutzen, muss ich zuerst wissen:

  • Was erwarte ich mir vom Leben? Was sind meine Ziele und Werte?
  • Was muss ich tun, um meine Erwartungen und Ziele zu erreichen? Um meine Werte leben zu können?
  • Welche Handlungen sind zur Zielerreichung effektiv?
  • Welche Prioritäten muss ich setzen?
  • Welche Entscheidungen sind zu treffen?

Viele Fragen, die auf den ersten Blick sehr selbstverständlich klingen, bei der Beantwortung jedoch oft nicht so einfach sind.

Seien wir uns bewusst, dass jeder Tag ein Geschenk ist. Wir wollen alle diesen Tag so erfüllt wie möglich leben.

Es gibt mittlerweile sehr viele Zeitmanagement Tools. Nicht jede Methode ist für jeden Menschen geeignet. Wir alle sind unterschiedliche Persönlichkeiten und das ist gut so.

Es geht darum, die richtige Lösung für Sie zu finden. Das heißt nicht, den Tag mit sämtlichen Aufgaben voll zu planen und möglichst viel in kurzer Zeit zu erledigen, sondern darum den Tag wertvoll für Sie zu gestalten. Denn nur wenn Sie zufrieden und ausgeglichen sind und wissen, was Sie sich vom Leben erwarten, können Sie erfolgreich die richtigen Dinge richtig tun.

Mein persönliches Zeitmanagement:

Steckbrief:
Beruf: Mutter, Trainerin, Teilzeitkraft im Marketing eines Reiseveranstalters
Hobbies: Backen, laufen, Yoga, Garten, Freunde treffen
Stärken: diszipliniert, ausdauernd, ehrgeizig, organisiert

Als „spätberufene“ Mutter ist es mir wichtig, so viel Zeit wie möglich mit meiner Tochter zu verbringen. Sie und mein Mann haben ganz klare Priorität. Mein Ziel ist es, mein Mädel zu einer selbstständigen Frau zu erziehen. Gemeinsame Familienzeit ist ein sehr hoher Wert.

Nebenbei arbeite ich als Trainerin und 20 Stunden pro Woche im Marketing. Ich backe und koche für mein Leben gerne. Jedes Brot und jede Semmel sind bei uns selbstgemacht. Seit kurzem habe ich auch die Liebe zum Torten backen entdeckt. Es bereitet mir so viel Freude, wenn ich mit meinen Kreationen andere beschenken darf.

Bei meinem Hobby, dem Laufen, kann ich so richtig abschalten und komme auf neue Ideen. Ich laufe pro Jahr einen Marathon.

Oft werde ich gefragt: Wie schaffst du das alles?
Manchmal frage ich mich das selber. Da gibt es Tage, wo alles glatt läuft und Tage, wo ich nichts auf die Reihe bekomme. Auch das gehört dazu und darf sein. Einen Vorteil, den ich sicherlich habe, ist, dass ich sehr organisiert und über eine hohe Portion an Disziplin verfüge. Allerdings entscheidend ist, dass ich alle meine Tätigkeiten und Hobbies gerne mache und dass ich es freiwillig tue.

In unserer Familie bin ich die Erste, die aufsteht. Ich liebe diese Ruhe frühmorgens. Mein Morgenritual: eine heiß/kalte Dusche, 15 Minuten Meditation und 15 Minuten Yoga – mein Energieschub, um positiv in den Tag zu starten. Beim Morgenkaffee schau ich mir meine Erfolgsliste an, die ich bereits am Vorabend geschrieben habe und überlege mir meine Tagesgestaltung:

  • Was kann ich heute mit meiner Tochter Schönes machen?
  • Wie viel Zeit plane ich für meine Arbeit und Trainings?
  • Wann treffe ich eine Freundin/Familie oder telefoniere mit ihnen?

Am Abend, wenn ich meine Erfolgsliste für den nächsten Tag schreibe, überlege ich bewusst, was ist mir heute gelungen und was war besonders schön, für das ich dankbar bin. Somit kann ich den Tag positiv abschließen und habe den Kopf frei für neue Ideen/Aufgaben.

Was ist eine Erfolgsliste?

Ich sage bewusst nicht „To Do“ oder „Aufgabenliste“. In meiner Erfolgsliste schreibe ich bewusst nur die Aktivitäten auf, die für mich Priorität haben und die meinen Tag schön und erfolgreich gestalten.

Dabei achte ich bewusst darauf, dass ich mehrere Lebensbereiche abdecke (ICH-Zeit, Familie, Sport, Arbeit, etc.).

ZEITMANAGEMENT FÜR UNTERNEHMEN

Mögliche Inhalte:

  • Besprechungskultur

    In Meetings wird viel besprochen, diskutiert und vereinbart. Oftmals kommt es vor, dass nach der Besprechung nichts passiert oder dass das Vereinbarte unzureichend ausgeführt wird. Leider geht sehr wertvolle Zeit verloren.

    Wie können Besprechungen effektiv durchgeführt werden?

    Wie können die besten Ergebnisse aus den Besprechungen erzielt werden?

  • Zeitmanagement für Teams

    In einem Team arbeiten mehrere Persönlichkeiten mit verschiedenen Fähigkeiten. Ein Team ist mehr als die Summe seiner Einzelleistungen. Dennoch passiert es häufig, dass nicht der gewünschte Erfolg erreicht wird.

    Wie können die Kompetenzen der Team Mitglieder bestmöglich anhand der Ziele eingesetzt werden?

    Wie funktioniert die Teamkommunikation und welche Möglichkeiten gibt es?

  • Zeitmanagement für Führungskräfte

    Aufgrund der vielseitigen Kommunikationsmöglichkeiten werden Führungskräfte immer mehr gefordert. Dadurch ist es verständlich, dass man schnell den Überblick verliert.

    Wie gelingt es dem Vorgesetzten zeitgerecht Aufgaben zu erledigen, zu delegieren sowie ausreichend und verständlich zu kommunizieren?

ZEITMANAGEMENT FÜR PRIVATPERSONEN

Arbeit, Kinder, Haus, soziale Kontakte pflegen, Hobbies – oft nicht so einfach alles unter einen Hut zu bekommen. Es ist nicht möglich, in jedem Lebensbereich 100% zu geben. Hier gilt es die Entscheidung zu treffen, wie die Lebensbereiche in der jeweiligen Lebensphase aussehen sollen?

Eine junge Mutter benötigt ein anderes Zeitmanagement als ein rüstiger Rentner. Daher gibt es kein allgemein gültiges Konzept.

„Tue nicht so,

als hättest Du tausend Jahre zu leben.“

Marc Aurel

Interesse an einer Zusammenarbeit?

Dann schreiben Sie mir eine Nachricht oder kontaktieren mich unter +43 664 384 2299
und wir vereinbaren ein kostenloses 30minütiges Strategiegespräch.